Obwohl wir uns noch nicht kennen, haben wir bereits eins gemeinsam:

Unsere Tiere bedeuten uns viel. Sehr viel!

Weil sie mehr für uns sind als 'nur Tiere'.

Sie begleiten uns auf unserem Weg und hinterlassen Spuren.

Und die gilt es festzuhalten.

 

Und da komme ich ins Spiel.

 

 

Ich bin Jana, 32 Jahre alt und seit 2015 selbstständige Tierfotografin.

Zusammen mit meinen beiden Hunden Samson und Nelli

wohne ich im wunderschönen Köln– meiner Heimatstadt.

 

Wenn mich Kunden fragen, wie sie mich erkennen, sag ich immer:

Ich bin die kleine blonde mit dem großen schwarzen Rucksack.

Nach dem Shooting noch ergänzt um: Die mit der dreckigen Hose.

Denn für ein tolles Foto liege ich auch mal quer über dem Weg oder halbseitig im Matsch.

 

 

Welchen Wert Fotos haben, wird einem oft erst bewusst, wenn es zu spät ist.

Ich bin da keine Ausnahme.

Von meinem Pferd Magister habe ich nur wenige Bilder.

Aber die bedeuten mir alles.

Was würde ich drum geben mehr davon zu haben.

 

 

Bei meinen Hunden sollte das anders sein!

Demnach gibt's von Samson und Nelli unzählige tolle Bilder.

Ob Leinwände, Bilderrahmen, Fotobücher, Postkarten oder Kalender:

Meine ganze Wohnung ist voll davon.

Und ich liebe jedes einzelne Bild!

 

Genau da, wo eure Handys an Grenzen kommen,

wo das (technische) Know-How nicht ausreicht

oder die Umsetzung schwierig wird,

(z.B. bei Bildern von euch zusammen) setze ich an.

Ich bringe viel Geduld, Erfahrung und Einfühlvermögen mit

und setze gerne eure Wünsche und Vorstellungen um.

Ihr sollt euch wohlfühlen, euch auf den Bildern

wiedererkennen und mit einem guten Gefühl nach Hause fahren.

 

Das ist mein Ziel und gleichzeitig meine Motivation.

Einfach das beste für euch zu geben.